Biberacher Musiknacht e.V.
 

   

regio TV berichtet über die Biberacher Musiknacht
Biberach (hbs) – Erneut hat ein Team des Regionalsenders regio TV den Biberacher Musiknacht e.V. besucht, um im Vorfeld über die 23. Biberacher Musiknacht zu berichten. In den Proberäumen der Cover Band „First Flash“ traf sich Redakteurin Sarah Schleiblinger mit ihrem Kamermann David Nonnenmacher mit dem Vorsitzenden Karsten Wiesner und Hans-Bernd Sick, zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Bei den Interviews ging es um die Fragen, was am 24. März bei der 23. Biberacher Musiknacht den Besuchern alles geboten wird, und wie der ehrenamtlich tätige Verein den Kontakt zu den Bands knüpft. Die First Flash geben bei ihrer Probe einen Vorgeschmack auf den Sound, mit dem sie bei der Musiknacht in Frau Bines Wohnzimmer ihrem Publikum einheizen werden. Der Bericht wird ein paar Tage vor der Musiknacht im „Guten Abend Schwaben – Ihr Journal“ im Internet bei
regio TV Schwaben zu sehen sein.
Der Biberacher Musiknacht e.V. bedankt sich ganz herzlich bei dem sympathischen und freundlichen Filmteam mit Sarah Schleiblinger und David Nonnenmacher sowie regio TV für die Unterstützung!

Jahreshauptversammlung des "Biberacher Musiknacht e.V." am Donnerstag, 2. März, um 19 Uhr im TG-Heim:
Freude übers vergangene Jahr, aber mehr Sponsoren und Mitglieder erwünscht;
Dank an Presse für ausführliche Unterstützung

„2016 war wieder ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr“, so die Kernaussage des Ersten Vorsitzenden Karsten Wiesner bei der Mitgliederversammlung des Biberacher Musiknacht e.V. im TG-Heim. Mit über 2700 Besuchern wurde eine der höchsten Besucherzahlen in der langjährigen Geschichte der Biberacher Musiknacht erzielt. Wieder herrschte tolle Stimmung bei den Bands, den Besucher, den ehrenamtlichen Kassierern und den beteiligten Lokalen. Da es auch wieder keine negativen Zwischenfälle gab, war auch der ebenfalls ehrenamtlich tätige Biberacher Musiknacht e.V. ausgesprochen zufrieden. Auch die Rondellkonzerte waren wieder abwechslungsreich und durchweg gut besucht, auch hier gab es ausschließlich positive Rückmeldungen an das neunköpfige Kernteam, das die sieben Veranstaltungen in den Sommerferien routiniert organisierte. Glücklich ist der Verein über das neue Ausweichlokal bei schlechtem Wetter, da die Alter Stadtbierhalle auf dem Gigelberg deutlich besser für Konzerte geeignet ist als das Stadthallen-Foyer. Als musikalischen Leckerbissen erwies sich die Gitarrennacht in Schemmerhofen, bei der sich hervorragende und bestens aufgelegte Musiker von After Midnight als auch Beppe Gambetta & Tony McManus vor zahlreichem Publikum von ihrer Schokoladenseite zeigten. Da auch der Kassenbestand, den Kassier Peter Kiene vorstellte, wie auch dessen Kassenführung von den Kassenprüfern Birgit Locher und Reinhold Frisch gelobt wurde, erfolgte die Entlastung des Vorstandes einstimmig. Breiten Raum nahm die Diskussion über die anstehenden Aufgaben ein. Melanie Müller-Vogelmann sucht nur noch wenige Kassierer/innen für den 24. März. Durch die Anzahl von insgesamt 19 beteiligten Lokalen sind am 23. März wieder über einhundert ehrenamtlich tätige Helfer und Helferinnen bei der Musiknacht aktiv, eine beeindruckende Bürgerbewegung. Im Vergleich dazu ist die Mitgliederzahl, die sich seit Jahren im mittleren zweistelligen Bereich bewegt, sicher noch ausbaufähig, so Schriftführer Bodo Manderscheid. Dass es immer zäher wird, Sponsoren zu gewinnen, wusste der Presseverantwortliche Hans-Bernd Sick zu berichten. Für einen ehrenamtlich tätigen Verein ist es ohne ausreichend finanzielle Unterstützung nicht machbar, derartige Veranstaltungen durchzuführen. Auch beklagt er, dass es schwieriger wird, Plakate in Geschäften aufzuhängen. Das sei insofern nicht nachvollziehbar, da mit den Veranstaltungen Besucher aus einem Umkreis von 30 bis 50 Kilometer nach Biberach gelotst werden und diese damit ihren positiven Beitrag zum Stadtmarketing beitragen. Dagegen ist es sehr positiv, wie ausführlich in den Medien über die Musiknacht und Rondellkonzerte berichtet wird. „Hierfür müssen wir uns bei den Redaktionen bedanken, wie auch beim Kulturamt für deren Unterstützung“, so H.-B. Sick. Auch wenn es noch einiges zu verbessern gibt, so blickt der Verein doch hoffnungsvoll in die Zukunft, so Karsten Wiesner in seinem Schlusswort, und er freut sich schon jetzt auf eine sicher wieder tolle Musiknacht, die in diesem Jahr mit einem Eröffnungskonzert der Brassband Zäpfle-Bräss Billafingen um 19:30 Uhr auf dem Marktplatz startet, und wieder sieben unterhaltsame Rondellkonzerte in den Sommerferien.

Die dreiundzwanzigste Biberacher Musiknacht geht am Freitag, 24. März 2017, in 18 plus 1 Lokalitäten in der Biberacher Innenstadt über die Bühne