Biberacher Musiknacht e.V.
 

Biberacher Musiknacht e.V. blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Biberach (hbs) - Bei der erfreulich gut besuchten Mitgliederversammlung des Biberacher Musiknacht e.V. blickte der 1. Vorsitzende Karsten Wiesner auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die 21. Biberacher Musiknacht war mit über 2600 musikbegeisterten Besuchern außerordentlich erfolgreich. Damit im Frühjahr in den beteiligten Lokalen alles klappt wie am Schnürchen, starteten die Vorbereitungen bereits im Herbst des vergangenen Jahres, führe Karsten Wiener aus. Auch die Rondellkonzerte begeisterten, obwohl trotz Jahrhundertsommer und –hitze nur zwei der sieben Konzerte im Rondell stattfanden, und fünf ins Foyer der Stadthalle verlegt werden mussten. Trotzdem gab es immer ein vo

Vorstand

            v.l. Birgit Locher - Bodo Manderscheid - Kim Manderscheid - Karsten Wiesner

                                                Peter Kiene - Reinhold Frischlles Haus und beste Stimmung. Dank der Spendenbereitschaft des Publikums konnte allen Bands letztlich mehr ausbezahlt werden als die relativ niedrigen, vertraglich vereinbarten Gagen. Karsten Wiesner dankte allen Unterstützern und Helfern, den ehrenamtlichen Kassierern, den Sponsoren und Unterstützern der Musiknacht und den Rondellkonzerten, sowie der Presse für die ausführliche Berichterstattung. Zu den Rondellkonzerten fragte ein Mitglied, ob es nicht an der Zeit wäre, bei der Stadt anzufragen, den seit vielen Jahren fixen Zuschuss zu den Rondellkonzerten doch einmal zu erhöhen.

Kassenwart Peter Kiene berichtete, dass das Berichtjahr mit ein   v.l. Birgit Locher - Bodo Manderscheid - Kim Manderscheid - Karsten Wiesner

                                                Peter Kiene - Reinhold Frischem Minus von rund 500 Euro abgeschlossen wurde. Dieser Verlust rührt daher, dass bei der Musiknacht die Gagen an die Bands, deren Höhe von den Einnahmen abhängt, ausbezahlt wurden bevor alle Rechnungen vorlagen. Und da die unerwartet höher ausfielen als erwartet, ergab sich das Minus. Peter Kiene wurde von den beiden Kassenprüfern gelobt; die Buchführung sei   v.l.

Vorstand

            v.l. Birgit Locher - Bodo Manderscheid - Kim Manderscheid - Karsten Wiesner

                                                Peter Kiene - Reinhold FrischBirgit Locher - Bodo Manderscheid - Kim Manderscheid - Karsten Wiesner

                                                Peter Kiene - Reinhold Frisch mustergültig, und alle Vorgänge rasch und eindeutig nachvollziehbar. So war es auch nicht verwunderlich, dass die gesamte Vorstandschaft von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet wurde.

Da Wahlen anstanden, wurde Joe Falk als Wahlleiter gewählt. Souverän führte er durch die Wahlgänge, bei denen mit jeweils zwei Enthaltungen Karsten Wiesner als 1. Vorsitzender, Peter Kiene als Kassier und Bodo Manderscheid als Schriftführer in ihren bisherigen Ämtern bestätigt wurden. Ebenfalls mit zwei Enthaltungen wurde Kim Manderscheid neu zur 2. Vorsitzenden gewählt. Einstimmig wurden die beiden Kassenprüfer Birgit Locher und Reinhold Frisch bestätigt.

Zum Abschluss gab Karsten Wiesner noch einen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen. Die Vorbereitungen zur 22. Biberacher Musiknacht laufen planmäßig und auf vollen Touren. Beim den Kassierern gibt es nur noch letzte Lücken; der Vorverkauf beginnt am Samstag, den 13. Februar, und das Organisationsteam hat bereits mit der Verteilung der Plakate und Programmhefte begonnen; die ersten Hinweise in den Medien sind auch schon erschienen. Bei den Rondellkonzerten wird es in diesem Jahr eine Änderung geben, da voraussichtlich das Foyer wegen der anstehenden Umbauarbeiten in der Stadthalle nicht als Ausweichquartier zu Verfügung stehen wird. Hier ist der Verein dabei, Lösungen auszuloten. Alle Vorstandsmitglieder äußerten sich zuversichtlich, dass die Rondellkonzerte 2016 an die erfolgreichen letzten Jahre anknüpfen werden. Auch das abwechslungsreiche Programm der Musiknacht lässt auf viele Besucher hoffen.